Feugiat nulla facilisis at vero eros et curt accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril.
+ (123) 1800-453-1546
info@example.com

Related Posts

+43 (1) 982 41 21 office@allergiezentrum.at
Hütteldorferstraße 46, A-1150 Wien barrierefrei: Hütteldorferstraße 44
Mo - Do: 8-12 und 14-19/ Fr: 8-12 Sa&So: geschlossen

Allergiebeschwerden

Die Beschwerden bei allergischen Reaktionen können von einer Bindehautentzündung über Ekzem bis hin zu Asthma reichen. Falls bei Ihnen typische Beschwerden bestehen, lassen Sie sich von Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin zu einem Allergietest bei uns überweisen. Wird eine Allergie nicht frühzeitig behandelt, ist oft mit einer Zunahme der Beschwerden zu rechnen. Hier können Sie online einen Termin reservieren.

Für eine Allergie verdächtige Beschwerden sind:

Custom icon
Augen

wiederholte gerötete, tränende, juckende Augen (z.B. nach Kontakt mit Tieren, bei blühenden Wiesen, am Morgen); Schwellungen der Augen oder der Augenlider

Custom icon
Nase

rinnende, juckende Nase und Niesreiz ohne Erkältung bzw. eine immer wieder verstopfte Nase morgens

Custom icon
Husten

Hustenreiz v.a. nachts oder morgens

Custom icon
Atemnot

Atemnot, Atembeschwerden, Pfeifen, Giemen bei Anstrengung bei sonst gesunden Patienten

Custom icon
Haut

unklare vorübergehende juckende Hautausschläge, Quaddeln oder Ekzeme

Custom icon
Übelkeit

wiederholt Durchfälle, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen oder Bauchschmerzen nach bestimmten Nahrungsmitteln (z.B: Milch, Ei, Nüsse, Fische, Früchte, Weizen, …)

Custom icon
Insektenstich

starke Reaktionen nach Insektenstichen (v.a. Biene oder Wespe), vor allem, wenn sie nicht auf die Stichstelle beschränkt bleiben (Atembeschwerden, Übelkeit, Kreislaufprobleme)

Custom icon
Ohr

Ohrenentzündung, Ohrenjucken, Ohrensausen oder Mittelohrbeschwerden

Custom icon
Hals

Schluckbeschwerden, Halsschmerzen, Halsentzündungen, ständiges Räuspern

Custom icon
Mund

Lippenschwellungen, Mundschwellungen

Frühzeitige Behandlung

Lassen Sie sich sich von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztint zu einem Allergietest bei uns im Allergiezentrum überweisen. Wird eine Allergie oder Intoleranz nicht frühzeitig behandelt, ist oft mit einer Zunahme der Beschwerden und Empfindlichkeiten zu rechnen. Bitte setzen Sie Allergiepräparate (Allergietabletten, -tropfen, - säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt.