+43 (1) 982 41 21

Telefonische Auskunft

Hütteldorferstraße 46, 1150 Wien

barrierefrei: Hütteldorferstraße 44

Ordinationszeiten: Mo-Fr von 8-12, Mo+Do von 13-18 und Di+Mi von 14-19

Telefonzeiten enden 30 Minuten vor unseren Ordinationszeiten

Arztgespräch und Allergietests

Eine Allergie kann ganzjährig diagnostiziert werden. Man muss also zB bei Verdacht auf eine Pollenallergie nicht in der Pollensaison kommen. Auch bei einer Allergie gegen Medikamente, Hausstaubmilben, Tierhaare oder Insektengifte ist eine ganzjährige Testung möglich.

Meist lässt sich eine Allergie nicht sofort erkennen, da die Symptome häufig denen eines normalen Schnupfens ähneln. Doch bei einer Allergie hält der Schnupfen über mehrere Wochen an und tritt aus nicht ersichtlichen Gründen ein. Typisch für zB eine Pollenallergie ist das Auftreten der Symptome bei gutem Wetter und das Abklingen bei schlechtem Wetter.

Wird eine Allergie oder Intoleranz nicht frühzeitig behandelt, ist oft mit einer Zunahme der Beschwerden und Empfindlichkeiten zu rechnen. Lassen Sie sich von Ihrem/Ihrer Arzt:in zu einem Allergietest bei uns im Allergiezentrum Wien West überweisen.

Allergietests

ALEX-Test

Kosten

Leistung auf Krankenkassa möglich:

Ja, Sie müssen dazu Ihre E-Card und einen Überweisungsschein mitbringen. Bitte beachten Sie, dass ein Teil der Untersuchung von Ihrer Kasse aber nicht übernommen wird und Sie diesen Teil privat bezahlen müssen.

PREIS: (gültig bis 31.12.2024)
  • ALEX-Test + Blutabnahme : €250 inkl. 10% MwSt.

Leistung als Privatpatient:in möglich:

Ja, Sie können den Termin auch als Privatpatient:in buchen.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen, Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Sonstige Maßnahmen

Es sind keine sonstigen Maßnahmen vorab notwendig.

Ablauf Untersuchung

Mit dem ALEX-Test (dieser ist privat zu zahlen und wird von der Sozialversicherung nicht übernommen) kann mit einer Analyse eine große Zahl von Allergenen gleichzeitig bestimmt werden. Der Allergy Explorer 2 (ALEX2) ist ein quantitativer IgE-Test (Festphasen-Immunoassay), bei welchem etwa 180 Einzel-Allergene und 120 Allergenextrakte, sowie Gesamt-IgE gemessen werden können. Für die Testung ist eine Blutabnahme nötig.

Der Test gibt unseren erfahrenen Allergolog:innen ein Profil über die Sensibilisierung der Patient:innen. Aus Anamnese und diesem Profil können Allergien diagnostiziert und gezielt behandelt werden. Nicht immer ist es notwendig, so viele Allergene zu bestimmen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem/Ihrer Arzt:in im Allergiezentrum, ob dieser Test für Sie geeignet ist oder einer gezielten IgE-Testung (ImmunoCAP) der Vorzug zu geben ist.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online

(Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung).

Haut-Allergietest (Prick-Test, etc.)

Kosten

Leistung auf Krankenkassa möglich:

Ja, Sie müssen dazu Ihre E-Card und einen Überweisungsschein mitbringen.

Leistung als Privatpatient:in möglich:

Ja, Sie können den Termin auch als Privatpatient:in buchen.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen und Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Sonstige Maßnahmen

Es sind keine sonstigen Maßnahmen vorab notwendig.

Ablauf Untersuchung

Der Hauttest ist das häufigste allergologische Testverfahren. Beim Verdacht auf eine Allergie kann der/die Arzt:in mit Hilfe eines Hauttests meist herausfinden, welche Substanzen die Symptome hervorrufen. 

Bei dem Hautallergietest werden Tropfen mit bestimmten Allergenlösungen auf den Unterarm aufgetragen und mit einer kleinen Lanzette eingeritzt. Getestet wird mit standardisierten, industriell hergestellten Lösungen. Zur Kontrolle wird zusätzlich immer eine wässrige Kochsalz-Lösung (Negativ-Kontrolle) und eine Lösung mit Histamin (Positiv-Kontrolle) aufgetragen. Die erste darf keine, die zweite muss eine Reaktion auslösen. Reagiert der/die Patient:in auf eines der Allergene, kommt es im Bereich des entsprechenden Allergentropfens nach etwa 5 Minuten zu Rötung, Juckreiz und Quaddelbildung. Sämtliche Ergebnisse sind jedoch nur im Zusammenhang mit einem ausführlichen Arztgespräch über Reaktionen verwertbar, die der/die Patient:in selbst im Alltag beobachtet hat. Nach 15-20 Minuten wird daher das Ergebnis vom/von der Arzt:in abgelesen und mit dem/der Patient:in besprochen.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online

(Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung).

H2-Atemtest (Laktose, Sorbit, Fruktose, Glukose)

Kosten

Leistung nur als Privatpatient:in möglich:

PREIS: (gültig bis 31.12.2024)
  • Laktose-Test: €84 inkl. 10% MwSt.
  • Fruktose-Test: €84 inkl. 10% MwSt.
  • Sorbit-Test: €84 inkl. 10% MwSt.
  • Glukose-Test: €84 inkl. 10% MwSt.

Bei reinen Privatleistungen ist kein Überweisungsschein erforderlich. 

Vorbereitung

Nüchtern

Ja, Sie müssen nüchtern sein. Sollten Sie nicht nüchtern oder anderweitig unvorbereitet zum Termin erscheinen, und sollte der Test dadurch nicht mehr möglich sein, fallen 100% der Kosten an.

Informationsblatt: bitte unbedingt lesen

Ablauf Untersuchung

Der H2-Atemtest dient der Diagnostik von Unverträglichkeiten gegen Milchzucker (Laktoseintoleranz), Fruchtzucker (Fruktosemalabsorption) oder Sorbit (Sorbitunverträglichkeit), sowie zur Diagnostik einer bakteriellen Fehlbesiedelung des Dünndarms.

Die Gesamtdauer des jeweiligen Tests beträgt ca 2,5 Stunden. Dabei wird je nach Fragestellung eine definierte Menge von Laktose, Fruktose, Sorbit oder Glukose in Wasser aufgelöst und von dem/der Patient:in getrunken. Bei einer Intoleranz wird der Stoff nicht oder nur zum Teil im Körper aufgenommen. Der Rest wird von Darmbakterien abgebaut. Dabei wird Wasserstoff (H2) freigesetzt. Dies kann in der Ausatemluft gemessen werden. Es werden 4 Messungen im Abstand von 30 Minuten durchgeführt.

Sie können die 4 Tests (Laktose, Fruktose, Sorbit oder Glukose) nicht gleichzeitig an einem Tag machen. Pro Untersuchungstag kann nur ein spezifischer Atemtest erfolgen. Planen Sie zwischen 2 Atemtests (zb Laktose und Fruktose) zumindest 3 Tage Abstand ein.

Bei Kindern unter 6 Jahren ist dieser Test oft nicht möglich (da die Kinder oft die Flüssigkeit nicht vollständig trinken oder noch nicht ausreichend Luft anhalten können).

Bei Patient:innen mit einer hereditären Fruktoseintoleranz ist ein Fruktosetest kontraindiziert, dh es darf kein Fruktosetest gemacht werden (da es zu schweren Beschwerden während des Fruktosetests kommen kann).

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online (Wenn Sie eine konkrete Abklärung nur von Laktose, Fruktose, Sorbit oder Glukose wünschen, wählen Sie als Terminart: H2-Atemtest; Wenn Sie eine allgemeine Abklärung mit Arzt:in und H2-Atemtest wünschen, wählen Sie hingegen als Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung)

Kinderpulmologische Untersuchung

Kosten

Leistung nur als Privatpatient:in möglich:

PREIS: (gültig bis 31.12.2024)
  • Erstuntersuchung: €218 inkl. 10% MwSt.
  • Folgeuntersuchung: €145 inkl. 10% MwSt.

Bei reinen Privatleistungen ist kein Überweisungsschein erforderlich.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen, Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Ja, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Sonstige Maßnahmen

Es sind keine sonstigen Maßnahmen vorab notwendig.

Ablauf Untersuchung

Allergologie und Lungenheilkunde sind bei Kindern und Jugendlichen nicht zu trennen. Allergisches Asthma ist eine der häufigsten chronischen Krankheiten bei Kindern überhaupt. Eine frühe Diagnostik und gute Therapieplanung ist wichtig, um eine gute Asthmakontrolle zu erreichen.

Neben dem ärztlichen Gespräch erfolgt eine spezielle kinderpulmologische Untersuchung durch einen Facharzt für Kinderlungenheilkunde. Dabei wird Ihr Kind körperlich untersucht und mit dem Stethoskop abgehört. Bei Bedarf wird etwa ab dem Schulalter eine Messung der Lungenfunktion durchgeführt. Das Stickstoffmonoxid in der Ausatemluft (FeNO) ist ein Maß für die Entzündung der Atemwege bei Asthma und kann in der Diagnose helfen. Bei Verdacht auf Anstrengungsasthma kann ein Laufprovokationstest durchgeführt werden.

Bitte bringen Sie zur Untersuchung ev. Vorbefunde inkl. Röntgenbilder mit.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online

(Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung).

Laufprovokationstest (für Kinder mit Anstrengungsasthma)

Kosten

Leistung nur als Privatpatient:in möglich:

PREIS: (gültig bis 31.12.2024)
  • Laufprovokationstest: €176 inkl. 10% MwSt.

Bei reinen Privatleistungen ist kein Überweisungsschein erforderlich.

Vorbereitung

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Medikament

Am Tag des Lauftests soll kein Betamimetikum (Sultanol, Bricanyl etc.) inhaliert werden, wenn es der Gesundheitszustand erlaubt. 

Sonstige Maßnahmen

Es sind keine sonstigen Maßnahmen vorab notwendig.

Ablauf Untersuchung

Asthma ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Ca. 7-10% aller Schulkinder haben Asthma. Zur Abklärung von Anstrengungsasthma für Kinder ab ca. 7 Jahren kann ein Laufprovokationstest durchgeführt werden.

Bei einem Laufprovokationstest wird zunächst ein Lungenfunktionstest durchgeführt. Danach wird Ihr Kind ein paar Minuten auf einem Laufband laufen und sich dabei möglichst stark anstrengen. Sauerstoffsättigung und Pulsfrequenz werden dabei aufgezeichnet. Am Ende des Tests werden nach 5, 10, 15 und 20 Minuten wiederum Lungenfunktionstests durchgeführt. An der Veränderung der Tests, kann der/die Arzt:in sehen, ob Ihr Kind an einem Belastungsasthma leidet.

Bitte nehmen Sie zum Lauftest folgendes mit:

  • Sportgewand und Sportschuhe
  • Wasserflasche

Bitte sagen Sie dem/der Arzt:in, wenn Ihr Kind an einer der folgenden Krankheiten leidet:

  • Herzerkrankung
  • Bluthochdruck
  • Orthopädische Erkrankung (z.B. schwere Skoliose, andere Wirbelsäulen-, oder Gelenkserkrankungen)

Am Tag des Lauftests soll wenn möglich kein Betamimetikum (Sultanol, Bricanyl etc.) inhaliert werden.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online

(Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung).

Medikamententest

Kosten

Leistung auf Krankenkassa möglich:

Ja, dazu müssen Sie Ihre E-Card und einen Überweisungsschein mitbringen.

Leistung als Privatpatient:in möglich:

Ja, Sie können den Termin auch als Privatpatient:in buchen.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen, Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Informationsblatt: bitte unbedingt lesen

Ablauf Untersuchung

Unerwünschte Reaktionen auf Medikamente treten relativ häufig auf. Nur ein geringer Teil davon entspricht auch einer echten allergischen Reaktion. Im ärztlichen Gespräch wird ermittelt, um welches Medikament es sich handelte (bitte nehmen Sie die Verpackung des Medikamentes mit oder notieren Sie den Namen), ob dies ein möglicher Auslöser für eine Reaktion gewesen sein kann und ob eine weitere Testung sinnvoll oder möglich ist.

Nicht alle Medikamente können auch getestet werden. So sind z.B. Bluttests nur für wenige Medikamente (z.B. manche Antibiotika) verfügbar. Auch die Hauttestung kann nur bei gewissen Medikamenten durchgeführt werden, die dafür geeignet sind (z.B. Penicilline, Cephalosporine, Lokalanästhetika, manche Schmerzmittel). Eine aktuelle Übersicht der derzeit getesteten Medikamente finden Sie oben im pdf „Medikamententest Liste“.

Die Testungen finden je nach Medikament zu einem oder mehreren separat geplanten Terminen statt.
Normalerweise wird ein 3-stufiger Test durchgeführt: Prick (SPT), Intracutantest (ICT) und Epicutantest (ECT, oder Patchtest). Beim Pricktest wird eine Testlösung auf die Haut getropft und mit einer kleinen Lanzette leicht eingeritzt. Entsteht nach 15 Minuten keine Reaktion, wird ein Intracutantest mit einer verdünnten Testlösung durchgeführt. Dabei wird eine geringe Menge der Lösung in die oberste Hautschichte injiziert und die Reaktion nochmals nach 15 Minuten abgelesen. Bleibt diese jedoch aus, wird bei manchen Medikamententests noch ein „Patch“ mit der Testlösung auf der Haut geklebt (ECT). Nach 24 Stunden erfolgt eine Spätablesung der durchgeführten Hauttests (SPT, ICT und ev. ECT), um eine Spätreaktion abzuklären.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21  oder online (wenn Sie eine allgemeine Abklärung mit Arzt:in und Medikamententest wünschen, wählen Sie als Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung). Wenn Sie bereits das ärztliche Erstgespräch bei uns gehabt haben und nun konkret einen Termine/mehrere Termine für den Medikamententest buchen wollen, dann geht dies nicht online sondern nur telefonisch unter +43 (1) 982 41 21.

Wird einer der Termine nicht wahrgenommen, muss wieder mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Aufgrund der vielen auf einen Termin wartenden Patient:innen kann es sein, dass der neue Testlauf dann erst wieder in 6-12 Monaten stattfinden könnte.

Pflastertest (Epikutantest)

Kosten

Leistung auf Krankenkassa möglich:

Ja, Sie müssen dazu Ihre E-Card und einen Überweisungsschein mitbringen.

Leistung als Privatpatient:in möglich:

Ja, Sie können den Termin auch als Privatpatient:in buchen.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen, Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Informationsblatt: bitte unbedingt lesen

Ablauf Untersuchung

Ein Epikutantest (weitere Bezeichnungen: Pflastertest, Patchtest) stellt derzeit die Standardmethode dar, um eine Kontaktallergie der Haut oder hautnahen Schleimhäute zu diagnostizieren. Ergibt sich durch das Aussehen der Hauterscheinungen (z.B. Ekzem) oder die Anamnese (berufliche Exposition) der Verdacht, dass diese Beschwerden durch einen Hautkontakt mit Substanzen ausgelöst werden, die Überempfindlichkeiten (Allergien) hervorrufen können, kommt dieser Test zum Einsatz. Er zeigt also an, ob eine Sensibilisierung auf eine oder mehrere Substanzen vorliegt. Dabei spielt es keine Rolle, ob die verdächtigen Substanzen aus dem täglichen Leben stammen (z.B. Kosmetika, Farben, Schmuck etc.) oder am Arbeitsplatz (Berufsallergene) vorkommen.

Dabei werden die zu untersuchenden Substanzen auf dem Rücken aufgetragen und mit einer Folie abgeklebt. Nach 48 Stunden wird die Folie entfernt und der Test abgelesen. Nach 72 Stunden erfolgt eine Endablesung. Falls positive Testreaktionen zu sehen sind, erhalten Sie einen Allergiepass.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21  oder online (wenn Sie eine allgemeine Abklärung mit Arzt:in und Epikutantest wünschen, wählen Sie als Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung). Wenn Sie bereits das ärztliche Gespräch bei uns gehabt haben und nun die Termine für den Epikutantest buchen wollen, dann geht dies nicht online sondern nur telefonisch unter +43 (1) 982 41 21, da Sie gleich drei Termine fixieren müssen (1.Termin, 2.Termin: 48 Stunden nach dem 1.Termin, 3.Termin: 72 Stunden nach dem 1.Termin).

Wird einer von den 3 Terminen nicht wahrgenommen, muss der Test von neuem begonnen werden. Aufgrund der vielen auf einen Termin wartenden Patient:innen kann es sein, dass der neue Testlauf dann erst wieder in 6-12 Monaten stattfinden könnte.

Spezifisches IgE im Bluttest

Kosten

Leistung auf Krankenkassa möglich:

Ja. Sie müssen dazu Ihre E-Card und einen Überweisungsschein mitbringen.

Leistung als Privatpatient:in möglich:

Ja, Sie können den Termin auch als Privatpatient:in buchen.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen, Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Sonstige Maßnahmen

Es sind keine sonstigen Maßnahmen vorab notwendig.

Ablauf Untersuchung

Immunglobuline der Gruppe E spielen bei jeder Allergie eine wichtige Rolle. Im medizinischen Labor kann die Menge der Antikörper vom Typ IgE im Blut gemessen werden. 

Nach erfolgtem Anamnesegespräch mit dem/der Arzt:in können spezifische IgEs, die vom Immunsystem gegen diverse Allergene produziert werden, als weiterführende Diagnostik (meistens zusammen mit einem Prick-Test) zur Hilfe gezogen werden. Zu diesem Zweck wird Ihnen Blut abgenommen und im medizinisch chemischen Labor analysiert.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online

(Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung).

Test auf Histaminintoleranz (Diaminooxidase-Mangel)

Kosten

Leistung auf Krankenkassa möglich:

Ja, Sie müssen dazu Ihre E-Card und einen Überweisungsschein mitbringen. Bitte beachten Sie, dass ein Teil der Untersuchung von Ihrer Kasse aber nicht übernommen wird und Sie diesen Teil privat bezahlen müssen.

PREIS: (gültig bis 31.12.2024)
  • Histamin & DAO + Blutabnahme: €106 inkl. 10% MwSt.

Leistung als Privatpatient:in möglich:

Ja, Sie können den Termin auch als Privatpatient:in buchen.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen, Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Informationsblatt: bitte unbedingt lesen

Ablauf Untersuchung

Die Histaminintoleranz ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, von der in Österreich etwa 1–2% der Bevölkerung betroffen sind und 80% davon sind Frauen. Eine Histaminintoleranz lässt sich nicht immer einfach diagnostizieren.

Der/Die Arzt:in wird Sie zunächst nach typischen Symptomen wie Husten, rinnende Nase, Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Hautausschlägen und niedrigem Blutdruck im Zusammenhang mit bestimmten, histaminreichen Nahrungsmitteln befragen. Deuten die Beschwerden auf eine Histaminintoleranz hin, wird Blut abgenommen und auf Histamin und Diaminooxidase (DAO) im Labor analysiert. Ein Bluttest kann in Ergänzung zum Arztgespräch und/oder der Ernährungsberatung helfen herauszufinden, ob eine Histaminintoleranz für Ihre Beschwerden verantwortlich sein könnte.

Auch das Führen eines Ernährungstagebuchs mit anschließender Beratung durch unser Ernährungsteam kann helfen, eine Histaminintoleranz zu diagnostizieren. 

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online (Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung). Für einen Test auf Histaminintoleranz wählen Sie bitte einen Termin vor 16:00.

Tryptasebestimmung (bei Insektengiftallergien)

Kosten

Leistung auf Krankenkassa möglich:

Ja, Sie müssen dazu Ihre E-Card und einen Überweisungsschein mitbringen.

Leistung als Privatpatient:in möglich:

Ja, Sie können den Termin auch als Privatpatient:in buchen.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen, Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Sonstige Maßnahmen

Es sind keine sonstigen Maßnahmen vorab notwendig.

Ablauf Untersuchung

Diese wird bei einer allergischen Reaktion nach einem Insektenstich mittels Bluttests durchgeführt. Bei einem erhöhten Tryptasewert besteht ein deutlich erhöhtes Risiko nach einem weiteren Insektenstich eine schwere allergische Reaktion zu bekommen.

Es hat sich gezeigt, dass Patient:innen, welche besonders schwere anaphylaktische Reaktionen auf Insektenstiche zeigen, gehäuft dauerhaft erhöhte Serum-Tryptase-Konzentrationen aufweisen. Bei einigen dieser Patient:innen besteht eine Mastozytose, welche auch ohne typische Hautmanifestationen vorkommen kann. Als seltene Erkrankung der Blutzellen bedarf sie weiterer spezifischer Diagnostik. Die Mastozytose und/oder eine dauerhafte Erhöhung der Serum-Tryptase-Konzentration gelten als Risikofaktoren für schwere allergische Reaktionen insbesondere auf Insektenstiche. Die hier besonders wichtige spezifische Immuntherapie (Impfung) gegen Insektengifte bedarf einer Anpassung mit höherer Dosis, längerer Dauer und besonderen Therapiekontrollen.

Grundsätzlich macht eine Allergietestung keinen Sinn, wenn bisher kein Stich erfolgte und keine Beschwerden vorlagen. Sollte jemand auf Insektenstiche schwere allergische Reaktionen entwickeln, die über eine reine lokale Hautreaktion hinaus gehen (z.B. Ausschlag, Atembeschwerden, Kreislaufbeschwerden etc.), dann ist eine Allergietestung sinnvoll.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online

(Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung).

Zöliakie-Screening

Kosten

Leistung auf Krankenkassa möglich:

Ja, Sie müssen Ihre E-Card und einen Überweisungsschein mitbringen. Bitte beachten Sie, dass ein Teil der Untersuchung von Ihrer Kasse aber nicht übernommen wird und Sie diesen Teil privat bezahlen müssen.

PREIS: (gültig bis 31.12.2024)
  • Zöliakiestest + Blutabnahme: €82 inkl. 10% MwSt.

Leistung als Privatpatient:in möglich:

Ja, Sie können den Termin auch als Privatpatient:in buchen.

Vorbereitung

Medikament

Bitte setzen Sie orale Allergiepräparate (Antihistaminika-Tabletten, -Tropfen, -Säfte) nach Möglichkeit 3 Tage vor dem Untersuchungstermin ab, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Nasensprays, Augentropfen, Inhalationstherapien sind erlaubt.

Nüchtern

Nein, Sie brauchen für den Test nicht nüchtern erscheinen.

Sonstige Maßnahmen

Es sind keine sonstigen Maßnahmen vorab notwendig.

Ablauf Untersuchung

Die Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung, bei welcher es durch eine Reaktion des Immunsystems auf Gluten zu einer Schädigung des Dünndarmes kommt. Etwa die Hälfte der Fälle zeigen sich schon im frühen Kindesalter, oft treten aber auch Beschwerden erst im Erwachsenenalter auf.

Die Beschwerden können sehr verschieden sein und reichen von Durchfällen, Gewichtsverlust, Vitaminmangel, Blähungen bis zu unspezifischen Beschwerden, die den Darm nicht betreffen (Niere, Leber, Knochen etc.). 

Nach einem Arztgespräch wird bei uns die Blutabnahme durchgeführt. Analysiert werden Antikörper der Gruppen IgA und IgG gegen die Gewebe-Transglutaminase (tTG). Ein negativer Test macht eine Zöliakie sehr unwahrscheinlich. Ein positiver Test muss weiter bei Gastroenterolog:innen abgeklärt werden.

Wichtig ist, dass etwa 4 Wochen vor der Untersuchung KEINE Gluten-reduzierte Diät gehalten wird, da es ansonsten sein kann, dass die Antikörper nicht mehr nachgewiesen werden können.

Termin

Telefonisch unter +43 (1) 982 41 21 oder online

(Terminart: Allergieuntersuchung und Kontrolluntersuchung).