+43 (1) 982 41 21

Telefonische Auskunft

Hütteldorferstraße 46, 1150 Wien

barrierefrei: Hütteldorferstraße 44

Ordinationszeiten: Mo-Fr von 8-12, Mo+Do von 13-18 und Di+Mi von 14-19

Telefonzeiten enden 30 Minuten vor unseren Ordinationszeiten

Befund online einsehen und herunterladen

Sehr geehrte:r Patient:in,

ab sofort können Sie Ihren Befund auch online abfragen und herunterladen.

Hier erhalten Sie eine Anleitung, wie Sie Ihren Befund über das Online-Postfach namens ACETO herunterladen können.
Bei Fragen zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unser Personal am Schalter oder das Sekretariat telefonisch unter 01 982 41 21 oder Herrn Mirko Hämmerle unter buero@allergiezentrum.at.

Wichtig

Sie haben die Patienten-Einwilligungserklärung unterschrieben

Sie unterschreiben unsere Patient:innen Einwilligungserklärung vor Ort im Allergiezentrum Wien West. Diese erhalten Sie entweder beim Eingangsbereich bzw am Empfangsschalter, oder auch online zum Herunterladen unter www.allergiezentrum.at/datenschutz. Auf dieser müssen Sie uns Ihre Mobilnummer und Ihre E-Mailadresse verpflichtend bekanntgeben und die Punkte 1 bis 3 verpflichtend ankreuzen.

1
Sie erhalten von uns eine 1. E-Mail und klicken auf den Link

Sobald der Befund fertig ist, erhalten Sie von uns eine 1. E-Mail, in der Sie aufgefordert werden auf einen Link zu klicken. Sie bekommen übrigens zeitgleich mit dieser E-Mail auch eine SMS Nachricht, dass Ihr Befund online zur Verfügung gestellt wurde und dass Sie dazu eben eine E-Mail mit Link bekommen werden.

Beispiel für die 1. E-Mail:

„Sehr geehrte Frau Musterfrau!

Das Allergiezentrum Wien West hat Ihnen ein neues Dokument im Online-Postfach aceto365 bereitgestellt. Dieses können Sie bis zum 1.4.2021 herunterladen. Klicken Sie auf folgenden Link, um zu Ihrem Dokument zu gelangen: Zur Anmeldung

Mit freundlichen Grüßen,
Allergiezentrum Wien West

2
Es öffnet sich der Internetbrowser und Sie geben den per SMS erhaltenen mTAN ein

Sobald Sie den Link in der E-Mail angeklickt haben, öffnet sich im Internetbrowser eine Website von aceto365 und Sie bekommen zeitgleich eine neue SMS mit dem mTAN. Bitte diesen mTAN, den Sie per SMS erhalten haben, auf der geöffneten Website eintragen, die Nutzungsbedingungen akzeptieren und anschließend auf den Button „Bestätigen“ klicken. Danach sind Sie im geschützten Bereich eingeloggt und können den Befund ansehen und herunterladen.

Der Link aus der 1. E-Mail ist aber nur einmal verwendbar und nur 48 Stunden gültig. Sollten Sie den Link in der E-Mail erst später als 48 Stunden nach Erhalt der E-Mail anklicken, kommt keine SMS und somit kein mTAN. Sollten Sie den Link in der E-Mail nicht zum ersten Mal anklicken, wird auch keine SMS mit dem mTAN geschickt. Den weiteren Ablauf sehen Sie unten im Bereich Fehlermeldung.

3
Es öffnet sich im Internetbrowser eine neue Seite und Sie können den Befund anzeigen lassen

Sie sind nun im geschützten Bereich angemeldet und können nun Ihre Befunde ansehen bzw herunterladen.

4

Fehlermeldung

Sie haben die 1. E-Mail mit dem Link zwar erhalten, aber erst zu spät, also min. 48 Stunden nach Erhalt der E-Mail, auf den Link in der E-Mail geklickt. Dieser E-Mail-Link ist nach 48 Stunden nicht mehr gültig und somit wird auch keine SMS verschickt. Bitte klicken Sie nochmals auf den link in der 1. E-Mail. Es öffnet sich im Internetbrowser die Website aceto365.com, wo Sie bitte auf den Button „Zugang anfordern“ klicken. Sie bekommen dadurch nochmals eine 2. E-Mail mit einem neuen link, der wieder nur 48 Stunden gültig ist.

Beispiel für die 2. E-Mail:

Wenn Sie auf den folgenden Link klicken, wird Ihnen eine mobile TAN per SMS an die hinterlegte Mobilnummer zugesendet, mit der Sie sich bei MyACETO anmelden können: Mobile Tan anfordern

Der Link „Mobile TAN anfordern“ ist *NUR EINMAL VERWENDBAR* und gültig bis ….. Diese Einschränkungen dienen der Sicherheit Ihrer Daten. Falls die Mobilnummer inkorrekt ist, wenden Sie sich bitte an das Allergiezentrum Wien West.

Falls Sie die SMS mit dem mTAN nicht erhalten, kann dies mehrere Gründe haben.

a) Ihre bei uns hinterlegte Telefonnummer stimmt nicht oder hat sich geändert. Kontaktieren Sie unser Personal am Schalter oder das Sekretariat telefonisch unter 01 982 41 21 oder Herrn Mirko Hämmerle unter buero@allergiezentrum.at

b) Sie haben unsere 1.E-Mail zwar erhalten, Sie haben aber erst später als 48 Stunden nach Erhalt der E-Mail auf den link geklickt. Dieser E-Mail-Link ist nach 48 Stunden nicht mehr gültig und somit wird auch keine SMS verschickt. Bitte klicken Sie nochmals auf den link in der 1.E-Mail. Es öffnet sich im Internetbrowser die Website aceto365.com, wo Sie bitte auf den Button „Zugang anfordern“ klicken. Sie bekommen dadurch nochmals eine 2.E-Mail mit einem neuen link, der wieder nur 48 Stunden gültig ist.

c) Sie haben unsere 1.E-Mail erhalten. Sobald Sie den Link in der E-Mail angeklickt haben, öffnet sich im Internetbrowser auch die Website aceto365.com, wo Sie den mTAN eingeben sollten. Sie haben aber keine SMS bekommen (ohne dass Ihnen die Website den Grund dafür nennt) und es gibt auch keinen Button „Zugang anfordern“ wie unter Punkt b beschrieben. Bitte nun im Internetbrowser die Taste F5 drücken (beim Handy bitte im Internetbrowser unter den Einstellungen den Cache/Verlauf der Website löschen). Damit werden die alten Einstellungen im Internetbrowser gelöscht. Danach den Internetbrowser wieder schließen. Bitte klicken Sie nochmals auf den link in der 1.E-Mail. Es öffnet sich im Internetbrowser die Website aceto365.com, wo Sie bitte wie unter Punkt b beschrieben auf den Button „Zugang anfordern“ klicken. Sie bekommen dadurch nochmals eine 2.E-Mail mit einem neuen link, der wieder einmal verwendbar und nur 15 Minuten gültig ist.

Begriffe und Ergebnisse im Befund

1
Diagnose

Darunter versteht man das Erkennen einer Krankheit bzw. die Zuordnung der in der Anamnese erhobenen Symptome und Untersuchungsergebnisse der Patient:innen zu einem Krankheitsbild.

2
Therapie

Unter dem Punkt „Therapie“ werden die Maßnahmen zur Behandlung der allergischen Erkrankung beschrieben (meist Medikamente). Auf Grundlage der Diagnose legen unsere Ärzt:innen die Behandlung zur Beseitigung der Krankheitsursache (kausale Therapie) oder der Symptome (symptomatische Therapie) fest.

3
Empfehlung

Hier finden Sie eine Kurzfassung unserer Tipps und Ratschläge auch für weitere Abklärungsschritte.

4
Kontrolle

Bitte notieren Sie diesen Termin für eine Kontrolluntersuchung. Beachten Sie bitte die derzeitigen Wartezeiten auf einen Termin und vereinbaren Sie bitte 3 Monate vor dem geplanten Kontrolltermin bei uns telefonisch oder online unter www.allergiezentrum.at/termin den Wunschtermin.

5
Anamnese

Hier wird das Ergebnis des Arztgespräches und der systematischen Befragung der Patient:innen zusammengefasst, um ihren Gesundheitszustand und Beschwerden darzustellen.

6
Allergiediagnostik Prick-Test

Auf der Haut kann man testen, ob gewisse Stoffe eine allergische Reaktion auslösen. Sie finden in Ihrem Befund immer zuerst eine Liste der an Ihrer Haut getesteten Substanzen, anschließend wird unter dem Punkt „Ergebnis“ berichtet, ob die Haut auf eine der genannten Testsubstanzen reagiert hat. Ein Minus bedeutet ein negatives Ergebnis und dass keine Sensibilisierung zu entdecken war. Ein Minus/Plus bedeutet ein fraglich positives Ergebnis und dass weitere Untersuchungen nötig sein könnten. Ein Plus bedeutet ein positives Ergebnis. Zwei Plus bedeuten eine starke Hautreaktion auf das getestete Allergen. Die Relevanz des Ergebnisses wird immer in Zusammenhang mit den bestehenden Beschwerden beurteilt.

7
Laborbefund Spezifische IgE-Klassen

Eine Sensibilisierung zeigt sich, wenn der gemessene Wert über 0,35 kUA/l liegt. Zur Vereinfachung wird das Ergebnis auch noch in Allergie-Klassen von 0 bis 6 angegeben. Klasse 0 bedeutet, dass keine Sensibilisierung vorliegt. Klasse 1 bedeutet eine schwache Sensibilisierung und Klasse 6 eine sehr starke Sensibilisierung. Auch hier wird die Relevanz des Ergebnisses immer in Zusammenhang mit den bestehenden Beschwerden beurteilt.
Ein Sensibilisierungsnachweis (Klasse 1 bis 6) und eine Reaktion des Körpers auf das Allergen sind für eine Allergie beweisend. Beim Vorliegen einer Sensibilisierung hat der Organismus nach dem Erstkontakt mit einem Fremdstoff eine spezifische Immunantwort aufgebaut. Bei einem erneuten Kontakt kann es dann zu einer allergischen Reaktion mit typischen Beschwerden kommen.
Kein Sensibilisierungsnachweis (Klasse 0) und keine Beschwerden des Körpers schließen eine Allergie aus. Falls dennoch Reaktionen des Körpers bestehen, könnte es sich um eine Unverträglichkeit (Intoleranz) handeln und ergänzende Untersuchungen nötig sein. In seltenen Fällen kann auch bei einer negativen IgE-Testung eine Allergie vorliegen, die in weiteren Untersuchungen (z.B. nasale Provokation, Nahrungsmittelprovokation oder Medikamenten-Hauttest) nachgewiesen werden kann.

8
Laborbefund Gesamt-IgE

Es wird die Gesamtheit der IgE-Antikörper im Blut gemessen, die zum Teil bei Allergien, aber auch bei anderen Erkrankungen (z.B: Parasitosen, Neurodermitis etc.) erhöht sein kann. Der Normalwert für Gesamt IgE ist bei Kindern vom Alter abhängig, bei Erwachsenen sollte der Wert unter 100 kU/l liegen. Eine Erhöhung des Wertes deutet auf eine „Allergieneigung“ hin, kann aber eine Allergie weder beweisen noch ausschließen. Auch bestehen erhöhte IgE-Werte oft ohne speziellen Krankheitswert. Bei Allergiker:innen sind die Werte für Gesamt IgE fast immer erhöht. Wenn keine Allergie vorliegt, sind die Werte meistens normal (dh unter 100 kU/l).